Samstag, 24. September 2016

Eine kurze Auszeit....

Grüezi mitenand!

Vor ein paar Tagen haben wir uns eine kurze Auszeit gegönnt.
Wir waren im Südtirol und erlebten den Schafabtrieb in Partschins.
Mit der Seilbahn ging es zum Ausgangspunkt am Giggelberg.

Nöööh..... nicht mit dieser Seilbahn.


Damit fühlte ich mich doch ein bisschen sicherer ;o)


Das Wetter hat nicht mitgespielt. 
Der Himmel zeigte sich wolkenverhangen, und es begann zu regnen.



Doch genau diese Stimmung hat mich beeindruckt.


An einem regnerischen Tag in den Bergen zu sein....
 

ist wirklich ein besonderes Erlebnis.


Schliesslich sind wir wegen dem Schafabtrieb auf die Alp gekraxelt -
da war uns das Wetter egal.


 


Bei der Schutzhütte Nasereit sind die Schafe dann angekommen.

  
  

Es war wirklich beeindruckend und eine Auszeit
- auch wenn sie nur ganz kurz ist -
tut einfach gut ;o)


Schön war's im Südtirol.


Ich liebe den Sommer,
lasse ihn jedes Jahr nur ungerne ziehen....
Doch auch der Herbst hat seinen Reiz.
Daheim und im Südtirol habe ich Naturschätze gesammelt.
Daraus ist ein Kranz entstanden.

 
Grundsätzlich lege ich dazu Moos auf einen Strohkranz und umwickle diesen mit Draht.

Hmmm.... doch wie kommt man Frau im September zu einem Strohkranz?
Überall bekam ich dieselbe Antwort:
"Strohkränze bekommen Sie in etwa zwei Wochen,
dann verkaufen wir Weihnachtsdeko."
Also Weihnachtsdeko brauche ich wirklich noch keine, aber einen Strohkranz!

Also musste ich mir etwas einfallen lassen.
Aus Zeitungspapier habe ich mir einen Rohling gewickelt.
Ups.... ich hab's erst jetzt gemerkt - da hat sich noch eine Werbung eingeschlichen.

     
Was darunter steckt, merkt keiner mehr ;o)


Tschüss.... bis zum nächsten Mal!

  
Vo Härzä

Dienstag, 6. September 2016

Von den Glücksmomenten....

Grüezi mitenand!

Schon lange habe ich mich nicht mehr gemeldet ;o(
Früher gab's von mir jeweils einen Freitagspost.
 Das liegt schon längere Zeit nicht mehr drin.
       
     
Hmmmm.... was soll ich sagen?
Entweder hat der Tag zu wenig Stunden oder
dann wird Frau alt trifft vermutlich beides zu !

 
Eines kann ich Euch aber sagen:
Ich habe noch keine Sekunde bereut,
dass ich vor mehr als fünf Jahren mit dem Bloggen begonnen habe.
Seither sind viele wunderbare Freundschaften entstanden.
Einige Bloggerinnen durfte ich schon persönlich kennen lernen.
Ich erinnere mich gerne an die Bloggertreffen!

Kürzlich stand ich vor dem Dorfladen.
Da rief mir eine liebe Bloggerin zu....
Mensch.... habe ich mich gefreut.
Liebe Nadia, schön, dass wir uns so spontan begegnet sind.

Das sind für mich die wahren Glücksmomente -
die Begegnungen mit Menschen, die es ohne meinen Blog gar nicht gäbe.
  

Ja, und solche Glücksmomente erlebte ich in den vergangenen Tagen gleich mehrmals.
Bei der lieben Monika von "Country Living in the City"(klick) habe ich gewonnen.
Ich freue mich riesig über diesen wunderschönen Kalender und die tollen Karten.
Monika und ihr Mann Andreas fotografieren mit ganz viel Leidenschaft.
Herzlichsten Dank, liebe Monika!


Ja, und tatsächlich darf ich mich über einen weiteren Gewinn freuen!
Bei der lieben Rosaline von "rot-weiss-kariert" (klick) habe ich diese
wunderbare Stofftasche gewonnen. Ganz, ganz herzlichen Dank, liebe Rosaline!
Rosaline näht wunderschöne Sachen, 
und auf ihrem Blog gibt's auch leckere Rezepte.
 
  
    
Wenn es mir die Zeit erlaubt, geniesse ich zwischendurch gerne
Spaziergänge am See oder am Fluss.
Dort finde ich auch immer Treibholz und schöne Steine.
    
    
Für mich ein wahrer Glücksmoment -
einfach mal die Seele baumeln lassen....
  
  
Eine Konservendose habe ich mit Treibholzstücken beklebt.
Damit ich die "Treibholz-Konservendose" als Blumenvase verwenden kann,
habe ich die Blumen zuvor in ein mit Wasser gefülltes Glas gestellt.
  

  
Die "Treibholz-Konservendose" kann aber auch im Bad Verwendung finden -
darin können beispielsweise Haarbürsten, Kämme und Scheren aufbewahrt werden.
  

      
 Ich freue mich riesig,
dass meine Treibholz-Werkeleien im Online-Magazin von duschenprofis.de
gezeigt werden. 
Sechs Bloggerinnen stellen hier (klick)
 ihre Treibholzbastel-Ideen vor.
 
Herzlichsten Dank und liebe Grüsse nach Deutschland!
  
  
  
     
Tschüss.... bis zum nächsten Mal!
   
  
Vo Härzä
 

Donnerstag, 18. August 2016

Wenn der Werktag zum Sonntag wird....

Grüezi mitenand!

Wenn man Frau am Sonntag andere Pläne hat, macht man Frau 
den Werktag zum Sonntag.


Vergangene Woche - so gemacht ;o)



Wir waren im Berner Oberland
- im Ballenberg (klick).
 
  
Das Freilichtmuseum Ballenberg befindet sich bei Brienz.
Hier gibt es 110 alte Bauten aus der ganzen Schweiz.
   

Einen Tag lang durften wir eine Zeitreise in die Vergangenheit geniessen.


Eigentlich müsste ich es nicht erwähnen....
Ich liebe diese alten Häuser.
 


Eine Drogerie, wie es sie früher gab.


   
 
    Beim Friseur musste ich schmunzeln....
    
        
 Als ich noch jung war, war die Dauerwelle "in".
Meine erste heiss ersehnte Dauerwelle bekam ich zur Konfirmation geschenkt.
  
 
 Eigentlich wollte ich Euch das Bild von damals zeigen.
Nein, es sieht sooooo albern aus.
Ich will Euch den Anblick ersparen.

Dafür gibt es hier ein aktuelles Bild von mir - ohne Dauerwelle wohlverstanden ;o)
   
  
 Irgendwie haben mich die beiden Gesellen schon ein bisschen an den Herbst erinnert.
 
  
Und immer wieder gab es sie im Ballenberg....
  
  
die tierisch schönen Begegnungen.
  
     
  
       
  
Ja, und diese Begegnung hat mich ganz besonderes gefreut.
Der Töpfer sitzt noch immer hier - so, wie vor rund 15 Jahren.
Früher verbrachten wir unsere Urlaubstage oft im Berner Oberland,
als unsere Kleinen inzwischen Grossen wirklich noch klein waren.
 
Ich habe ihn sofort erkannt. Er sieht noch genau gleich aus wie damals.
Offenbar gibt es Leute, die tatsächlich nicht älter werden ;o)
 
  
Ja, und wenn ich mir diese Bilder anschaue....
 
 
erinnere ich mich gerne an frühere Zeiten zurück.
 
 
Wie sind doch die Jahre verflogen....
 
 
Wo ist die Zeit bloss geblieben?
 
 
Eines habe ich aber inzwischen ganz fest gelernt.
Ich geniesse diese wunderbaren Momente -
diese Glücksmomente!
 
In meinem nächsten Post erzähle ich Euch von meinen Glücksmomenten.
Denn ich war in den vergangenen Tagen ein richtiger Glückspilz ;o)
 
     
Tschüss.... bis zum nächsten Mal -
haltet die Augen offen und die Ohren steif!
Denn immer wieder gibt es sie - diese kleinen Glücksmomente,
die uns den Alltag verschönern.

 
Vo Härzä